Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.


13. Newsletter
der Überregionalen Koordinierungsstelle
Lokale Bündnisse für Familie

im Land Brandenburg


Dezember 2018

Liebe Bündniskoordinatorinnen und -koordinatoren, sehr geehrte Damen und Herren,

in dieser Ausgabe haben wir folgende Themen für Sie aufbereitet:
Aktuelles zu den Bündnissen
Veranstaltungen der Lokalen Bündnisse im Dezember 
Aktuelles aus der Überregionalen Koordinierungsstelle (ÜKS)
Publikationen
Infos

Aktuelles zu den Bündnissen
Bündnis des Monats Oktober 2018 - Schwedt (Oder) 

Das Lokale Bündnis für Familie Schwedt legt besonderen Wert auf das Zusammenleben der Generationen und die Verbesserung der familiären Lebenssituationen. Ein guter Grund für die bundesweite Servicestelle Lokale Bündnisse für Familie, Schwedt mit der Auszeichnung "Bündnis des Monats Oktober 2018" zu ehren. Durch die vielfältigen Bildungs-, Beratungs- und Betreuungsangebote unterstützt das Bündnis Familien aktiv und gestaltet rund um das Thema Familienfreundlichkeit verschiedenste Veranstaltungen. Die Überregionale Koordinierungsstelle (ÜKS) gratuliert herzlichst!

Weiterlesen ...

Materialien und Projekte der Lokalen Bündnisse für Familie 

In diesem Jahr gab es in den Lokalen Bündnissen für Familie wieder zahlreiche tolle Projekte und Aktionen wie beispielsweise eine Neuauflage des Familienwegweisers, die Durchführung einer Gesundheitswoche oder Sommerferienprogramme für Kinder und Jugendliche in der Kommune. Um den Austausch zwischen den Bündnissen zu stärken und Beispiele guter Praxis noch besser zugänglich zu machen, möchten wir auch Ihre Arbeit auf unserer Website bekannter machen. Dabei ist Ihre Mithilfe gefragt: schicken Sie uns Ihre Materialien, Praxisbeispiele und Publikationen zu und nehmen Kontakt mit uns auf. Wir freuen uns auf Ihre Einsendungen!

Veranstaltungen der Lokalen Bündnisse im Dezember
Kinderweihnachtsfeier in Perleberg

Das Lokale Bündnis für Familie Perleberg lud Jung und Alt am 13. Dezember zu der Kinderweihnachtsfeier in die Rolandstadt Perleberg ein. Die Kinder konnten den Weihnachtsmann treffen, leckeren Knüppelkuchen an der Feuerschale backen oder basteln. Dabei boten die unterschiedlichen Angebote die Möglichkeit, einen schönen Weihnachtsnachmittag zu verbringen.

Wunderbare Wunderweihnacht in Wittenberge

Grundschüler und Grundschülerinnen der Stadt Wittenberge bekamen bereits am 14. Dezember ein kleines Geschenk vom Weihnachtsmann überreicht. Für die Kinder und ihre Familien fanden an dem Tag noch weitere weihnachtliche Überraschungen statt.

Lebendiger Adventskalender in Strausberg

Wie auch in den vergangenen Jahren werden in der Weihnachtszeit in Strausberg täglich Weihnachtslieder gesungen und Türchen geöffnet. In diesem Jahr ziehen Pfarrer Tillmann Kuhn und Karoline Erping wieder mit dem "Lebendigen Adventskalender" von Haus zu Haus, um Weihnachtsstimmung in Strausberg zu verbreiten. Das Prinzip ist ganz einfach: vom 3. - 21. Dezember wird immer Montag bis Freitag um 17.00 Uhr an den verschiedensten Orten in der Stadt eine Tür geöffnet.


Die Weihnachtszeit wurde auch in vielen weiteren Bündnissen für Familie in diesem Jahr festlich zelebriert. Die Bündnisse Nuthetal und Potsdam Nord-West luden zum Spaziergang auf dem Weihnachtsmarkt ein, in Storkow wurden am Nikolaustag fleißig Plätzchen gebacken und Geschenke gebastelt, auch in Nauen konnten Klein und Groß backen und am 6. Dezember die Geschichte von Rumpelstilzchen im Theater sehen. Das Familienbündnis in Potsdam Am Stern/ Drewitz/ Kirchsteigfeld feierte zusammen mit dem Weihnachtsmann im Havel-Nuthe-Center. 

Weitere Veranstaltungen der Lokalen Bündnisse finden Sie hier.

Aktuelles aus der Überregionalen Koordinierungsstelle (ÜKS)
Wir sind umgezogen: Neue Adresse der Überregionalen Koordinierungsstelle

An dieser Stelle möchten wir Sie darauf aufmerksam machen, dass wir seit Oktober eine neue Anschrift und Telefonnummer haben. Sie erreichen uns unter folgender Adresse: 

Gesundheit Berlin-Brandenburg e.V. | Überregionale Koordinierungsstelle Lokale Bündnisse für Familie
Behlertstr. 3a | Haus K3
14467 Potsdam
Tel.: 0331 / 88 76 20 28
Fax: 0331 / 88 76 20 69
E-Mail: lang@gesundheitbb.de

Kooperationsvereinbarung LAG MGH und ÜKS

Am 7. November unterzeichneten die Landesarbeitsgemeinschaft der Mehrgenerationenhäuser (LAG MGH) und die Überregionale Koordinierungsstelle der Lokalen Bündnisse für Familie in Potsdam eine gemeinsame Kooperationsvereinbarung. Die Vereinbarung soll als Grundlage für die Zusammenarbeit zwischen der LAG MGH und der ÜKS dienen, um die Vernetzung und den Fachaustausch zwischen den Mehrgenerationenhäusern und den Lokalen Bündnissen für Familie im Land Brandenburg zu unterstützen und zu intensivieren. 

Lottomittel und Förderprogramm "Kulturelle Bildung und Partizipation"

Wir möchten Sie darauf aufmerksam machen, dass auch 2019 wieder Anträge auf Lottomittel beim Landesamt für Soziales und Versorgung gestellt werden können. Wir haben im internen Bereich unserer Website die wichtigsten Informationen zum Stellen eines Lottomittelantrages für Sie zusammengetragen. Weitere Informationen zur Projektförderung durch Lottomittel finden Sie hier

Darüber hinaus wird es auch 2019 wieder die Möglichkeit geben, Projekte der kulturellen Bildung über das Landesförderprogramm "Kulturelle Bildung und Partizipation im Land Brandenburg 2019" zu finanzieren. Das Programm richtet sich unter anderem an Kommunen, Vereine und Verbände sowie Kitas und kulturelle Einrichtungen und setzt 2019 den Fokus auf interkulturelle Vielfalt und Integration. Weitere Informationen zum Landesförderprogramm finden Sie hier

Nutzen Sie unser Angebot der individuellen Unterstützung

Wünschen Sie sich für Ihr Bündnis eine Begleitung oder Anregungen, beispielsweise zur Ressourcen-, Ziel- und Strukturfindung? Dann nehmen Sie Kontakt mit uns auf, wir unterstützen Sie gerne, auch bei Ihnen vor Ort.

Publikationen
Studie "Arbeit 4.0 in Brandenburg"

Die Digitalisierung des Arbeitsmarkts hat in Brandenburg längst flächendeckend Einzug gehalten. In der aktuellen Studie "Arbeit 4.0 in Brandenburg" wird untersucht, wie sich der Zusammenhang zwischen der Digitalisierung der Wirtschaft und den Veränderungen der Arbeitswelt auf die Erwerbsarbeit auswirkt. Die Ergebnisse zeigen, dass Digitalisierung nicht automatisch einen Abbau von Arbeitsplätzen bedeutet. Vielmehr werden neue Berufsfelder entstehen und Herausforderungen wie die berufliche Weiterbildung, der Erwerb von Kompetenzen sowie der Einbezug von Arbeitnehmerinnen und -nehmern die Brandenburgische Wirtschaft stärken. 

Weiterlesen ...

ANE-Elternbriefe App

Der Arbeitskreis Neue Erziehung e.V. (ANE) bietet noch bis Ende des Jahres ein kostenloses Probe-Abo der ANE-Elternbriefe als App an. Die App bietet Eltern in digitaler Form Orientierung im Familienalltag. Angelehnt an die gedruckten ANE-Elternbriefe soll die App mit regelmäßigen Anregungen, hilfreichen Informationen und praktischen Hinweisen die Eltern in ihrer Erziehung unterstützen und helfen, Verunsicherungen abzubauen. Die Inhalte sind vorerst auf das 1. Lebensjahr des Kindes abgestimmt.

Weiterlesen ...

Infos
Preisverleihung Brandenburger Integrationspreis 

Im Januar 2019 findet die Preisverleihung für den Brandenburger Integrationspreis 2018 statt. Bis zum 14. Oktober konnten Einzelpersonen, Verbände, Vereine, Initiativen, Unternehmen und Kommunen für den Brandenburger Integrationspreis 2018 vorgeschlagen werden oder ihre Bewerbung einreichen. Ausgezeichnet werden Bewerberinnen und Bewerber, die sich in besonderer Weise für die Integration von Menschen mit Migrationshintergrund im Land Brandenburg engagieren und deren Arbeit sich durch kreative Ansätze, Innovation, Vernetzung sowie die Wirkung in das Gemeinwesen auszeichnen. Der Preis, der seit 2008 verliehen wird, ist mit einer Gesamtsumme von 5.000 Euro dotiert. 

Weiterlesen ...

11. Brandenburger Familienbildungsmesse 

Unter dem Titel "Familie Digital - Analog war gestern?" fand am 8. November die bereits elfte Brandenburgische Familienbildungsmesse in Potsdam statt. Familienministerin Karawanskij eröffnete die Veranstaltung und erläuterte in ihrer Rede mögliche Auswirkungen der Digitalisierung auf Familien. Im Rahmen der Messe wurden digitale sowie analoge Service-, Unterstützungs- und Beratungsleistungen brandenburgischer Akteurinnen und Akteure aus dem Familienbildungsbereich vorgestellt. Thematisiert wurden nicht nur die zunehmende Digitalisierung am Arbeitsplatz und im Familienalltag, sondern auch der kritische Umgang mit sozialen Medien und der Erwerb von Medienkompetenz. Die Überregionale Koordinierungsstelle Lokale Bündnisse für Familie im Land Brandenburg war mit einem Info-Stand vor Ort vertreten.

Weiterlesen ... 

Hier gelangen Sie zu Familie leben – Das Magazin der Lokalen Bündnisse für Familie. Darüber hinaus liefert der Newsletter der bundesweiten Servicestelle Ihnen vierteljährlich Informationen über alle Neuigkeiten rund um die Arbeit der bundesweiten Initiative.

Besuchen Sie auch unsere Homepage


 


Bildnachweise: 

https://de.fotolia.com/id/84453511?by=serie, https://de.fotolia.com/id/86662579?by=serie, https://de.fotolia.com/id/85360520?by=serie, https://de.fotolia.com/id/78406820?by=serie, https://de.fotolia.com/id/85565013?by=serie



Sie haben Vorschläge, Ideen oder Anregungen, die für andere Lokale Bündnisse für Familie

von Nutzen sein können oder Sie möchten über ein neues aktuelles Projekt informieren?
Gerne nehmen wir Ihre Themen in unseren nächsten Newsletter auf. Ebenfalls können wir gern Dokumente
in den internen Dokumentenspeicher der Webseite hochladen.
Bitte melden Sie sich unter: familienbuendnisse@gesundheitbb.de.

Falls Sie den Newsletter nicht mehr empfangen möchten,
schicken Sie bitte eine E-Mail an lang@gesundheitbb.de

Gesundheit Berlin-Brandenburg e.V.
Überregionale Koordinierungsstelle Lokale Bündnisse für Familie

Stefan Pospiech (V.i.S.d.P.) 

Maria Lang
Behlertstraße 3a Haus K3
14467 Potsdam
Deutschland


lang@gesundheitbb.de